Spiegelburg Schulranzen Test

>> Zu den Angeboten

Woher man die Firma „Die Spiegelburg“ kennt

Spiegelburg Schulranzen sind qualitativ hochwertige Schulranzen für junge Schüler und Schülerinnen. Sie werden vom Unternehmen Spiegelburg hergestellt, welcher 1768 als Coppenrath Verlag gegründet wurde. Der Verlag begann zu dieser Zeit mit dem Verkauf von Kinderbüchern. Bekannte Werke dieses Verlags sind die Abenteuer von Capt´n Sharky, die Prinzessin Lillifee und Felix der Hase. Später begann das Unternehmen mit der Produktion von Schreibwaren, Schulranzen und Sporttaschen. Das Produktsortiment von Spiegelburg umfasst heute viele Produkte rund um den Bereich Schule.

Spiegelburg Schulranzen sind für die Grundschule gemacht

Die Schulranzen von Spiegelburg sind für junge Schüler und Schülerinnen konzipiert. Diese kommen nämlich in einem sehr bunten, kindgerechten Design daher und sind für ältere Schüler nicht zu empfehlen. Schüler im Vorschul- und Grundschulalter werden sich jedoch am Design der Schulranzen sehr erfreuen. Mit gut gewählten Farben wie etwa Blautönen für Jungs und Rosatönen für Mädchen ist die Farbgebung der Schulranzen sehr gut gelungen. Die aufgedruckten Motive der Schulranzen stammen teilweise aus den Geschichten des Verlags selbst. Wenn junge Schüler und Schülerinnen Motive aus ihren Lieblingsgeschichten finden, werden sie die Schulranzen sehr gerne tragen und mit hoher Wahrscheinlichkeit gut auf sie aufpassen. Doch auch wenn die Träger und Trägerinnen sich etwas aktiver verhalten, bedeutet dies nicht, dass die Schulranzen schnell beschädigt werden. Die Verarbeitung von Spiegelburg Schulranzen ist nämlich hochwertig und die Schulranzen sind robust, und zuverlässig. Wenn Sie Ihrem Kind einen Schulranzen von Spiegelburg kaufen, sollte dieser viele Jahre halten, es sei denn es wird Gewalt auf den Schulranzen ausgeübt.

Hohe Sicherheit dank DIN-58124 Norm

Die Schulranzen von Spiegelburg bieten ihren Trägern einen hohen Sicherheitsstandard, der der DIN-58124 Norm entspricht. Dies bedeutet, dass die Schulranzen große reflektierende Flächen hinten, auf der Seite und vorne an den Tragegurten haben, welche dafür sorgen, dass die Schüler auch bei Dunkelheit von Radfahrern und Autofahrern gesehen werden. Dies ist vor allem an frühen Morgen im Herbst und im Winter wichtig, wenn die Schüler schon vor Tageseinbruch unterwegs sind.

Leichtes Öffnen durch Klettverschlüsse

Spiegelburg Schulranzen können von Kindern leicht geöffnet werden, da die großen Fächer dieser Schulranzen mit Klettverschlüssen ausgestattet sind. Kleinere Fächer der Schulranzen sind mit Reisverschlüssen ausgestattet, welche leichtgängig sind und ebenfalls ohne Aufwand geöffnet werden können. Ein leichter Zugang zu den Heften und Schreibwaren ist sehr wichtig, damit Schüler ohne hohen Zeitaufwand an ihre Schreibwaren und Hefte gelangen.

Von Innen sind die Schulranzen aufgeräumt und bieten viele Fächer, in denen die Schreibwaren und Hefte verteilt werden können. An der Vorderseite der Schulranzen können Sie ihrem Kind Essen und Getränke einpacken, welche während der Schulzeit gegessen werden. Einige Modelle der Schulranzen besitzen außerdem direkt erreichbare Seitenfächer, in denen beispielsweise Bastelmaterial oder einzelne Stifte verstaut werden können. Die Seitenfächer können mit Reisverschlüssen geöffnet werden.

Tragekomfort der Spiegelburg Schulranzen

Der Tragekomfort von Spiegelburg Schulranzen ist sehr hoch, da die Schulranzen eine dicke Polsterung auf der Rückseite und an den Tragegurten haben. Das Tragen eines Spiegelburg Schulranzens wird sich für Ihr Kind weich und komfortabel anfühlen und Ihr Kind wird nicht über Rückenschmerzen klagen, es sei denn der Schulranzen wird zu stark beladen.

Fazit:

Spiegelburg Schulranzen können vor allem aufgrund des kindgerechten Designs mit bekannten Charakteren aus Kindergeschichten punkten. In Sachen Sicherheit und Tragekomfort gibt es auch nichts zu meckern. Insgesamt ein sehr guter Allrounder, den man seinem Kind ohne Bedenken anvertrauen kann.