Schulranzen Test » Schulrucksack Test » Deuter Schulrucksack | Schulranzen Test

Deuter Schulrucksack | Schulranzen Test

Deuter ist ein bekannter Rucksackproduzent, der sich auch für den Bereich „Schulrucksack“ empfiehlt. Die Firma Deuter existiert übrigens schon seit mehr als hundert Jahren. Produkte dieser Firma wurden schon zu namhaften Exkursionen mitgenommen – zum Beispiel zum Himalaya.

Unsere Top 3

 

>> Alle Modelle ansehen <<

Material & Verarbeitung beim Deuter Schulrucksack

Bei einem Schulrucksack, der ja gerade für Kinder im Wachstum gedacht ist, sind ein reduziertes Gewicht und gleichzeitig eine hohe Strapazierfähigkeit wichtig. Wenn die mitgenommenen Materialien dann auch noch vor Umwelteinflüssen geschützt werden sollen, dann kann als Material nur Kunststoff verwendet werden. Tatsächlich verwendet die Firma Deuter eine speziell verwebte Polyesterfaser. Es handelt sich dabei um ein 600 Denier Polyestergarn. Denier ist ein Maß für die Dicke eines Garns, eine dünne Nylon Strumpfhose hat 15 den – also ist das Garn für den Rucksack um den Faktor 40 dicker. Aber auch 40-mal belastbarer. Der Rücken der Kinder wird so geschont gleichzeitig sind die teuren Bücher gut geschützt. Ihr Kind kann mit einem solchen Rucksack auch ganz schön toben, springen und auch raufen. Das Garn ist fast unverwüstlich und so auch für einen heranwachsenden Teenager ideal. Sollte doch etwas zerreißen, dann kann der Stoff von Deuters Kundendienst repariert werden.

Fächeraufteilung & Volumen der Deuter Rucksäcke

Im Deuter Schulrucksack gibt es mehrere Sektoren, die auf die Aufgaben in der Schule optimiert sind. Zunächst gibt es ein außen Fach. Der Schüler kann dort Dinge hineintun, die er während der Schulbusfahrt brauchen könnte. Kleiner Krimskrams zum Beispiel. Es gibt ein außen Fach für die Trinkflasche. Ein Getränk gehört einfach mit zum Schulfrühstück hinzu. Der Vorteil von einer so angebrachten Trinkfasche ist, dass Dokumente vor Verschmutzungen bewahrt werden. In gewisser Weise sollte ein Schulrucksack auch pädagogisch wirken. Die Suche nach Ordnung sollte durch den Schulrucksack eben unterstützt werden. Mit Getränkeresten versaute Unterlagen sollten in der Schule eben nicht vorkommen.

Die Aufteilung im Inneren des Rucksacks ist ebenfalls sehr übersichtlich und leitet Ihr Kind automatisch zur Ordnung an. Es gibt so zum Beispiel ein eigenes Dokumentenfach. Hier werden dann die Arbeitsblätter und die Hausaufgabenblätter untergebracht. Man kann diese auch in einen leichten Ordner einsortieren. Wenn Sie oder Ihr Kind das Innenleben des Rucksacks befüllen, dann sollten Sie insgesamt darauf achten, dass der Rucksack samt Inhalt nicht mehr als zehn Prozent des Gewichts des Kindes ausmacht. Also wenn Ihr Kind 50 Kilo wiegt, dann sollte der Rucksack mit Füllung nicht mehr als 5 Kilo wiegen. Der Standrucksack hat leer ein Gewicht von 1,4 Kilo. Als weitere Höhepunkte des Rucksacks ist der Organizer zu erwähnen – für Stifte und Materialien – und das innenliegende Wertfach. Der Rucksack unterstützt beim Ordnen. Grundsätzlich sollte man den Rucksack aber auch öfters entleeren und neu packen.

Ergonomie & Tragekomfort

Der Rucksack klar strukturiert und erleichtert so das Ordnen. Der Tragekomfort wird durch Polster und Stangen optimiert. Polster verhindern Rückenprobleme und Tragestangen bringen Luftzirkulation mit sich. An heißen Tagen würde ansonsten Ihr Kind vermehrt schwitzen. Beim Deuter Schulrucksack sind auch Beckengurte vorhanden, so dass der Rucksack gut fixiert werden kann.

Was gibt es sonst zu sagen?

Das Design ist bei den meisten Rucksäcken eher einfarbig und in schwarz gehalten. Es gibt aber auch ein paar Modelle die bunter sind.

Der Deuter Schulrucksack hat viele positive Eigenschaften im Hinblick auf einen Schuleinsatz. Allerdings könnten zwei Dinge noch verbessert werden. Zum Einen wäre ein Kopfhöreranschluss nach innen wünschenswert zum Anderen sitzt der Bauchgurt bei manchen Modellen etwas hoch, das kommt natürlich auch auf die jeweilige Körpergröße an.

Welche unterschiedlichen Modelle gibt es?