Schulranzen Test » Schulrucksack Test » Coocazoo Schulrucksack Test

Coocazoo Schulrucksack Test

Qualität made in Germany. Wer nach einem hochwertigen Schulranzen sucht, kommt um die Marke Coocazoo nicht herum. Der Name mag vielleicht exotisch klingen, es handelt sich aber um ein vielversprechendes deutsches Modelabel.

Das Traditionsunternehmen Hama brachte bereits 2002 mit dem Tochterunternehmen Step By Step funktionale Schulranzen für die ganz Kleinen auf den Markt. 2013 folgt mit Coocazoo die logische Fortsetzung für ältere Kinder und Jugendliche.

Wir zeigen was die Coocazoo Schulrucksäcke so besonders macht, welche Modelle unsere Lieblinge sind und was es sonst noch zu wissen gibt.

Unsere Top 3

 

>> Alle Modelle ansehen <<

Design

Bei Coocazoo gibt es 3 verschiedene Modelle von Schulrucksäcken.

Der CarryLarry ist das Basismodell. Hier kann der Käufer nicht nur aus einer Vielzahl von Stofffarben wählen. Durch das Match Patch System können außerdem Schnallen, Zipper und das Design des Logos frei aussuchen werden.

Etwas sportlicher wird es mit den Evverclevver, der sich eher an funktionalen Outdoor-Rucksäcken inspiriert. Die Farbpalette ist zwar etwas begrenzter, punktet jedoch mit seinem interessanten Karo- oder Polka Dots Muster.

Der JobJobber hingegen ist wahrscheinlich am besten für den Schulgebrauch gedacht. Neben fröhlich-bunten Farben gibt es den Rucksack auch in gediegeneren Ausführungen.

Altersklasse

Die Schulranzen von Coocazoo sind speziell für Kinder ab der 4ten Klasse entwickelt. Gewisse Modelle sind wegen ihrer Ausstattung jedoch auch noch bei Schülern im Hochschulalter beliebt.

Durch die anpassbaren Gurten und Schnallen können sich die Rücksäcke dem Wachstum der Kleinen anpassen und über mehrere Jahre getragen werden.

Fächeraufteilung des Coocazoo Schulrucksacks

Alle Coocazoo Rucksäcke bieten ausreichend Platz, wobei jedes Modell seine besonderen Extras bietet.

So hat zum Beispiel der Evverclevver neben seinen 2 großen Hauptfächern außerdem noch eine Fronttasche mit Organizer für kleinere Gegenstände.

Der CarryLarry ist zusätzlich noch mit 2 Riemen an der Vorderseite ausgestattet, mit denen größere Dinge wie zum Beispiel Skateboards oder Jacken bequem befestigt werden können.

Der JobJobber punktet mit seinem zusätzlichen Laptopfach im Innenbereich.

Generell verfügen alle Modelle über ein zusätzliches Geheimfach direkt am Rücken. Der Rucksack-Boden ist extra verstärkt, sodass die Tasche beim Absetzen nicht umfällt.

Ergonomie und Tragekomfort

Es ist erschreckend, was schon die Kleinsten täglich an Büchern mit sich herumtragen müssen. Umso wichtiger ist es, dass das Gewicht möglichst schonend auf Rücken und Schultern verteilt wird.

Coocazoo legt großen Wert auf Tragekomfort und anatomisch geformte Polsterung. Nicht umsonst sind die Rucksäcke mit dem Gütesiegel der “Aktion Gesunder Rücken e.V.“ ausgezeichnet.

Die gesamte Rückenfläche ist ergonomisch gepolstert und ermöglicht eine ausreichende Luftzirkulation.

Durch die wattierten Schultergurte in S-Form, sowie die Brust- und Beckengurte wird das Gewicht nah am Körper getragen, um schädlichen Hebelkräften entgegenzuwirken.

Alle Rucksäcke können mittels verschiedener Schnallen individuell an die jeweilige Körperform angepasst werden.

Material und Verarbeitung

Coocazoo setzt bei der Produktion seiner Schulranzen auf hochwertige, schadstofffreie Materialien. Der robuste Polyester ist nicht nur reißfest, sondern auch wasserabweisend.

Für ausreichende Sicherheit im Straßenverkehr sorgen die reflektieren Streifen, die sowohl an der Front als auch an den Seiten angebracht sind.

Vor- und Nachteile

Neben den zahlreichen Pluspunkte, die die Rucksäcke von Coocazoo bieten, gibt es nur einige Kleinigkeiten zu bemängeln. So ist beispielsweise das Oberflächenmaterial zwar wasserabweisend aber bei starken Regenschauern nicht komplett wasserdicht. Auch die Innentaschen für Wasserflaschen fallen etwas klein aus.